Einreichungen & Beiträge

Einreichungen & Beiträge

Die Einreichungsfrist wurde bis 15.11.2017 verlängert!

Die ÖGP 2018 soll einen breiten Einblick in die psychologische Forschung bieten, weshalb auf eine Schwerpunktsetzung verzichtet wurde.
 
Um einen Beitrag einzureichen, registrieren Sie sich bitte über den Button “ConfTool” in der Seitenleiste.

Themenbereiche

Bei der Einreichung haben Sie die Möglichkeit einen Vorschlag für eine Kategorienzuordnung Ihres Beitrages anzugeben. Sie können unabhängig von der Beitragsart aus folgenden Themen auswählen.

  • Allgemeine Psychologie
  • Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie
  • Biologische Psychologie und Neuropsychologie
  • Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und psychologische Diagnostik
  • Entwicklungspsychologie
  • Gesundheitspsychologie
  • Klinische Psychologie und Psychotherapie
  • Medienpsychologie
  • Methoden & Evaluation
  • Pädagogische Psychologie
  • Sozialpsychologie
  • Sonstiges

Im Rahmen der Begutachtung entscheidet das Programmkomitee über die Annahme, die Präsentationsform und die Zuordnung zu einer Kategorie.

Art & Länge eines Beitrages

Unabhängig von der Art des Beitrages beträgt die Länge maximal 150 Worte.

Einzelreferat

In einem Einzelreferat werden abgeschlossene empirische Forschungsarbeiten vorgestellt.
Zeitrahmen: Vortragszeit 12 Minuten, 3 Minuten Diskussion

Positionsreferat

Neu bestellte Professor/inn/en stellen ihre Forschungsposition in einem Einzelreferat dar.
Zeitrahmen: Vortragszeit 30 Minuten, 15 Minuten Diskussion
 

Dissertationskonzept (NEU ausschließlich für Prä-Doc)

Es werden explizit Doktorandinnen und Doktoranden zu Beginn ihrer Konzeptionsphase eingeladen, in einem Einzelreferat das eigene Dissertationsvorhaben einem Plenum vorzustellen. Im Vordergrund des Referates stehen Fragestellung und Untersuchungsplanung, idealerweise ist die Datenerhebung zum Zeitpunkt der Präsentation noch gar nicht erfolgt. Diese neue Beitragsart soll Gelegenheit bieten um qualifiziertes Feedback einzuholen, daher kann die Diskussionszeit auf bis zu 6 Minuten ausgedehnt werden.
Zeitrahmen: Vortragszeit 8 Minuten, 4 Minuten Diskussion

Symposium

Symposien setzen sich aus vier bis sechs Präsentationen mit einem übergreifenden Thema zusammen. Falls nur vier oder fünf Beiträge geplant sind, sollten diese durch eine kritische Betrachtung einer Diskutantin/eines Diskutanten ergänzt werden. Es geht insbesondere um die Darstellung eines Forschungsthemas aus unterschiedlichen Perspektiven.

Jede/r Referierende im Symposium erstellt ein Abstract für den eigenen Beitrag. Eine Person übernimmt die Organisation und Gesamtmoderation im Symposium und erstellt ergänzend ein Abstract zum Symposiumsthema sowie eine Liste aller einzelnen Beiträge mit Autor/inn/en und Titel. (Die Referierenden werden in diesem Abstract als Co-Autor/inn/en angeführt.) Die Moderatorin/der Moderator reicht alle Abstracts als Symposiumsbeitrag ein. Bitte bei der Einreichung darauf achten, dass die E-Mail Adressen der Symposiumsvortragenden mit der E-Mail Adresse bei deren Registrierung im Conftool übereinstimmen.
Zeitrahmen: 90 Minuten gesamt

Poster

Poster dienen der Vorstellung empirischer, konzeptioneller oder methodischer Forschungsarbeiten. Die Autorinnen und Autoren befinden sich in angekündigten Zeitabschnitten vor ihrem Poster, um Fragen zu beantworten. Poster eignen sich oft besser als Referate für die Erörterung von Einzelheiten einer Untersuchung ohne zeitliche Einschränkung. Handouts der Posterbeiträge sind ausdrücklich erwünscht.
Format: DIN A0, Hochformat

Wir freuen uns über Ihre Beitragseinreichungen!